Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 2 of 2
Back to Result List

Wozu noch Papier? Einstellungen von Studierenden zu E-Books

  • Am speziellen Fall der Studierenden des Instituts für Versicherungswesen an der Fachhochschule Köln wurde untersucht, wie das Medium E-Book eingeschätzt wird. Die empirische Untersuchung sollte im Wesentlichen die folgende Fragestellung beantworten: Welche Merkmale von E-Book und gedrucktem Buch bestimmen die Ein- stellung der Studierenden zu ihnen? Dabei griff das Projektteam zunächst auf die von K. Messner u.a. vorgeschlagene Skala zur Einstellung gegenüber E-Books zurück (Book Lovers, Technophiles, Printers, and Pragmatists: The Social and Demographic Structure of User Attitudes Toware e-Books, in: College and research libraries, 2012, Nr. 5, Jg. 73, S. 420 ff.). Für die Erhebung wählte das Projektteam die Methode einer Online-Befragung, die sich an aktuell Studierende und ehemalige Studierende des Instituts richtete. Die Befragung folgt einem standardisierten Ansatz und konnte auf 189 verwertbare Fragebögen zurückgreifen. Untersucht wurde der Einfluss folgender Faktoren: Alter, Geschlecht, Vorerfahrung mit digitalen Texten, Internetaffinität und grund-legende Einstellung zur Digitalisierung der Lebensbereiche. Mehrere Regressions- und Pfadanalyse-Ansätze ergaben: Die beiden stärksten Einflussfaktoren waren Vorerfahrung mit digitalen Texten und Internetaffinität; von Geschlecht ging nur eine indirekte Wirkung über Internetaffinität aus. Alter spielte keine Rolle, und auch für die grundlegende Einstellung zur Digitalisierung der Lebensbereiche konnte kein Zusammenhang zur Präferenz von E-Books aufgewiesen werden.
  • A special study conducted by students of the Institute of Insurance at the Cologne University of Applied Sciences has examined how the medium of e-books is evaluated. The empirical study essentially aims to answer the following question: Which characteristics of e-books and printed books determine the attitude of students towards them? The project team initially resorted to a scale of attitudes to e-books proposed by K. Messner et al, (Booklovers, Technophiles, Printers, and Pragmatists: The Social and Demographic Structure of User Attitudes Towards e-books, in College and research libraries, 2012, No. 5, Vol 73, pp. 420 ff.) The project team chose the method of an online survey, which was open to current students and alumni of the Institute. The survey followed a standardised approach and was able to draw on 189 usable questionnaires. Influences of the following factors were investigated: age, gender, prior experience with digital texts, Internet affinity and basic attitudes for the digitization of certain aspects of life. Multiple regression and path analysis approaches were as follows: The two most influential factors were previous experience with digital texts and internet affinity; gender had only an indirect effect on the preference for e-books, namely via internet affinity. Age was unimportant, and no connection could be demonstrated between basic attitudes for how digitized life aspects are with a preference for e-books.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Horst Grundhöfer, Lisa Röttger, Tanja Scherer
URN:urn:nbn:de:hbz:832-cos-668
Series (Serial Number):Forschung am ivwKöln (7/2014)
Document Type:Working Paper
Language:German
Year of Completion:2014
Release Date:2014/10/24
Tag:Digitale Medien; E-Book
GND Keyword:Digitalisierung; Neue Medien
Institutes and Central Facilities:Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (F04) / Fakultät 04 / Institut für Versicherungswesen
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften / 330 Wirtschaft
Open Access:Open Access
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung, Nicht kommerziell, Keine Bearbeitung