Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Standardformel und weitere Anwendungen am Beispiel des durchgängigen Datenmodells der „IVW Privat AG“ – Teil 2

  • Der Aufbau der Standardformel ist relativ komplex, wobei für die Befüllung des QIS 5 Berechnungstools i. d. R. intensive Vorarbeiten benötigt werden. Im ersten Teil wurden die wichtigsten Berechnungsschritte an Hand des durchgängigen Datenmodells der „IVW Privat AG“ durchgeführt, um so einen vollständigen Überblick über die wesentlichen Zusammenhänge zu ermöglichen. In diesem Teil wird die Projektion der Standardformel auf das Folgejahr durchgeführt und es werden weitere Anwendungen an Hand dieses durchgängigen Datenmodells erläutert.
  • The structure of the standard formula is relatively complex where additional intensive work is needed to fil the QIS 5 calculation tool. In the first part, the most important calculation steps have been processed by applying the data model of the so called “IVW Privat AG” to obtain a complete overview of the relevant interrelations. In this part, the projection of the Standard Formula will be processed and further applications based on the data model will be explained.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Maria Heep-Altiner, Torsten Rohlfs
URN:urn:nbn:de:hbz:832-opus4-1568
Series (Serial Number):Forschung am ivwKöln (10/2015)
Document Type:Working Paper
Language:German
Year of Completion:2015
Release Date:2015/12/18
Tag:Solvency II; Standardformel
GND Keyword:Risikomanagement
Pagenumber:44
Institutes and Central Facilities:Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (F04)
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften / 330 Wirtschaft
JEL-Classification:G Financial Economics / G2 Financial Institutions and Services
Open Access:Open Access
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung, Nicht kommerziell, Keine Bearbeitung